Der richtige Zeitpunkt für den Immobilienverkauf

Jahreszeit, Wirtschaft & CO.

Plant man seine Immobilie zu verkaufen spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Neben dem richtigen Preis und der Auswahl geeigneter Käufer, ist es ebenfalls wichtig den richtigen Zeitpunkt für den Verkauf zu wählen. Worauf genau Sie dabei achten sollten erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Zinsen

Zu Beginn sei gesagt, dass es nicht den einen richtigen Zeitpunkt gibt an dem ein Immobilienverkauf zu hundert Prozent erfolgreich ist. Auch ist es Eigentümern nicht immer möglich den Verkaufszeitpunkt frei zu bestimmen. Es ist daher ratsam sich nicht völlig an dem Faktor „der beste Zeitpunkt“ aufzuhängen.
Haben Sie aber die Möglichkeit flexibel mit der Vermarktung Ihrer Immobilie zu beginnen, kann es lohnend sein auf Jahreszeit, wirtschaftliche Lage und Fristen, sowie die persönliche Lage zu achten.

Zu welcher Jahreszeit sollte man verkaufen?

Generell lassen sich Immobilien natürlich zu jeder Jahreszeit verkaufen, denn Kaufinteressenten gibt es immer und aktuell ist die Nachfrage nach Immobilien in Deutschland sehr hoch. Dennoch lässt sich ein gewisser Trend ablesen, bei dem sich vor allem der Winter als eher schlechte Jahreszeit für den Immobilienverkauf abzeichnet.

Das Wetter ist nass und kalt, wodurch Viele davon abgeschreckt werden den Weg zu Besichtigungen auf sich zu nehmen. Auch haben viele Interessenten einfach keine Zeit, da gerade in der Vorweihnachtszeit viele andere Dinge Vorrang haben. Aber vor allem die eher schlechten Lichtverhältnisse spielen eine Rolle. Besichtigungstermine finden meist nachmittags statt, also wenn es schon dunkel wird oder ist. Dies hat zur Folge, dass die Immobilie von Außen nicht mehr so gut betrachtet werden kann und auch die Innenräume können dann nicht so gut ihr Potenzial zeigen und wirken düster. Auch bei der Vermarktung ist der Winter schwierig. Gute Bilder im Exposé sind wichtig, um Interessenten anzusprechen. Ein grauer verregneter Himmel, kahle Bäume und düstere Räume wirken daher nicht sehr ansprechend auf Bildern.

Doch was ist mit den anderen 3 Jahreszeiten?

Besonders gut für den Immobilienverkauf sind der Frühling und der Sommer. Die Tage sind lang und die Lichtverhältnisse somit ideal für Besichtigungen, die dann auch noch am späten Abend erfolgen können. Dies kommt auch der Aufnahme von Fotos zu Gute. Nach den kalten und düsteren Wintermonaten steigt die Lust nach etwas Neuem und Interessenten haben meist mehr Zeit sich auf die Suche nach passenden Immobilien zu machen. Besonders für Familien bietet sich die Zeit vor dem neuen Schuljahr an. Renovierungsmaßnahmen und Umzug können dann gut vor oder während der Sommerferien stattfinden, sodass passend zum Beginn des neuen Schuljahres alles bereit ist.

Auch im Herbst lassen sich Immobilien noch gut verkaufen, hier spricht vor allem der Punkt, dass viele Käufer noch vor Ende des Jahres den Immobilienkauf abschließen wollen. Zudem kann dann die Winterzeit für Renovierungs-, Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen genutzt werden.

Welche Rolle spielt die wirtschaftliche Lage?

Als Verkäufer sollten Sie aber vor allem die aktuelle Wirtschaftslage besonders in Ihrer Region im Auge behalten. Sind die Zinsen niedrig, und die Nachfrage nach Immobilien hoch, lassen sich Immobilien sehr gut verkaufen, denn es ist Kaufinteressenten eher möglich einen Kredit aufzunehmen. In Zeiten in denen die Zinsen aber eher hoch ausfallen, müssen Käufer eher auf Eigenkapital setzen oder überlegen sich dreimal ob sie einen Kredit aufnehmen. Daher kann es schwieriger werden die Immobilie schnell und zu einem hohen Preis zu verkaufen.

Oftmals werden Immobilien zudem von Personen gekauft, die schon in der Region des zu verkaufenden Hauses leben. Ist die wirtschaftliche Lage in der Region gut, können Sie daher auch mit einer höheren Nachfrage rechnen, als zu Zeiten in denen die wirtschaftliche Lage eher schlecht ist.

Spekulationsfrist und die persönliche Lage des Verkäufers

Obwohl Wirtschaft und Jahreszeit einen gewissen Einfluss ausüben, sollten Sie vor allem auf Ihre persönliche Situation achten. Besonders ist da die Spekulationsfrist zu nennen. Verkaufen Sie ein Haus innerhalb von 10 Jahren nach dem Unterzeichnen des Kaufvertrages müssen Sie potenziell Steuern auf den Gewinn zahlen. Es ist also ratsam erst nach der Spekulationsfrist den Verkauf durchzuführen.
Auch andere persönliche Gründe bestimmen den Verkaufszeitpunkt. Finanzielle Gründe, oder aber auch gesundheitliche Gründe können den Verkaufszeitraum einschränken und erlauben in vielen Fällen nicht, die Wahl eines Zeitpunktes, sondern setzen einen schnellen und zeitnahen Verkauf voraus.

Fazit

Wie schon zu Beginn dieses Beitrages erwähnt, gibt es nicht den einen richtigen Zeitpunkt für den Verkauf einer Immobilie. Es ist vielmehr eine Kombination aus privaten und äußerlichen Gegebenheiten, die den Verkaufszeitpunkt vorgeben. Haben Sie einen gewissen Freiraum kann es jedoch sinnvoll sein saisonale und wirtschaftliche Faktoren zu berücksichtigen.
Da diese oftmals sehr dynamisch sind, ist es daher ratsam einen Experten zu Rate zu ziehen. Ein Immobilienmakler weiß genau über die aktuelle Situation auf dem Markt bescheid und kann Ihnen so beim Verkauf helfen, egal wann Sie verkaufen möchten.

Sie haben noch Fragen, oder wollen mehr zu diesem Thema wissen? Wir beraten Sie gerne! Melden Sie sich bei uns telefonisch, per E-Mail, oder kommen Sie spontan in unserem Büro in Buer vorbei. Wir freuen uns schon auf Sie!

Hinweis: Die in diesem Artikel gemachten Angaben und Empfehlungen ersetzen keine Beratung bei einem Experten und stellen nur Informationen ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit dar. Trotz gewissenhafter Recherche können Fehler nicht ausgeschlossen werden.

Weitere Beiträge

Was ist eine Immobilienblase?

Wenn die Blase platzt… Grundsätzlich sind Immobilien gute und sichere Investmentobjekte. Ein großes Risiko gibt es aber: das Entstehen und Platzen einer Immobilienblase. Ob derzeit

Verkauf einer vermieteten Immobilie

Kauf bricht nicht Miete Der Verkauf einer vermieteten Immobilie gestaltet sich schwieriger als der Verkauf einer freien Immobilie. Für die Eigentümer gibt es einige Besonderheiten

Das Vorkaufsrecht bei Immobilien

Plötzliches Hinderniss beim Verkauf Generell erscheint ein Immobilienverkauf ganz einfach. Man sucht sich einen Käufer und verkauft seine Immobilie. In einigen Fällen jedoch, kann ein