Hohe Grunderwerbssteuer: NRW gewährt Rabatt

Nachlass auf die Grunderwerbssteuer

Vielen erschwert die hohe Grunderwerbssteuer in NRW den Traum vom Eigenheim. Mit 6,5% steht NRW damit an der Spitze in Deutschland. Nun unterstützt das Land mit einem Förderprogramm für das Jahr 2022 den Kauf von Eigenheimen, solange diese auch selbst bewohnt werden.

Grunderwerbssteuer

Was wird gefördert und wer kann einen Antrag stellen?

Wer ab dem 1. Januar 2022 entweder ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück kaufen und das Eigentum selbst nutzt will, kann einen Antrag auf eine teilweise Rückerstattung der Grunderwerbssteuer beantragen. Haben Sie das Objekt schon gekauft, können Sie auch rückwirkend einen Antrag stellen.

Gut zu wissen: Auch wenn Sie ihr Haus erst bauen oder es renovieren und daher erst später einziehen, können Sie einen Antrag stellen. In diesem Fall müssen Sie die Meldebescheinigung innerhalb von 3 Jahren nachreichen.

Die Anträge sollen dann bei der NRW.Bank eingereicht werden. Dies ist zurzeit noch nicht möglich, aber Sie können sich auf der Seite der Bank registrieren. Startet der Antragsprozess, werden Sie dann per E-Mail kontaktiert.

Wie viel Geld erhalten Sie zurück?

Gefördert werden 2% auf die ersten 500.000 Euro des Kaufpreises. Maximal können Sie also 10.000 Euro zurückerhalten. Diese Rückerstattung kann für Viele schon einen entscheidenden Unterschied machen.

Welche Unterlagen müssen Sie einreichen?

Um den Antrag vollständig einzureichen, benötigen Sie die folgenden Unterlagen und Informationen: 

  • Ort der Immobilie
  • IBAN Ihrer Bankverbindung
  • Ihre Steuer-ID 
  • Ausweisdokumente
  • notariell beurkundeter Kaufvertrag oder rechtskräftiger Zuschlagsbeschluss eines Zwangsversteigerungsverfahrens
  • Grunderwerbsteuerbescheid
  • Zahlungsnachweis für die Grunderwerbsteuer (z. B. Kontoauszug)
  • Meldebescheinigung nach Hauptwohnsitznahme (sobald vorhanden, spätestens innerhalb von 3 Jahren nach Antragsstellung)

Warum kommt es zur Förderung?

Der Förderung liegt ein Wahlversprechen der CDU und FDP im Rahmen der Landtagswahl zugrunde, welches die Parteien vor 4 Jahren angekündigt hatten. Da in NRW der Grunderwerbssteuersatz der höchste in ganz Deutschland ist, sollen die Bürger und Bürgerinnen mit diesem Rabatt nun entlastet werden. Vor allem in Zeiten der Inflation und der Zinserhöhungen kommt diese Förderung vielen Kaufinteressenten zugute.

Hinweis: Die in diesem Artikel gemachten Angaben und Empfehlungen ersetzen keine Beratung bei einem Experten und stellen nur Informationen ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit dar. Trotz gewissenhafter Recherche können Fehler nicht ausgeschlossen werden.

Weitere Beiträge

Smart Home – Die Zukunft des Wohnens

Saugroboter, Smartlocks und Co. Was vor ein paar Jahrzehnten reine Science Fiction war, ist nun die Wirklichkeit im Zuhause vieler Menschen. Sein Zuhause mit Technik

Standortfaktoren – Die Lage macht’s!

Wohnqualität und Immobilienwert Es gibt viele Faktoren, die den Wert einer Immobilie beeinflussen, doch ein Faktor gilt wohl als der Wichtigste: die Lage. Vor allem