Immobilien inszenieren mit Home Staging

Schön, schöner, Home Staging!

Beim Home Staging handelt es sich um eine Vermarktungsstrategie für Immobilien, die darauf abzielt, die Vorteile der Immobilie hervorzuheben und durch eine ansprechende Gestaltung der Räumlichkeiten Interessenten zu überzeugen. Genaueres zu diesem Thema haben wir für Sie im folgendem Beitrag zusammengefasst.

6CAD2CAF-EF35-42E0-90D6-EEFFEEEF8BA0

Beim Home Staging, zu deutsch Heiminszenierung, geht es darum die Räumlichkeiten seiner Immobilie durch professionelle Einrichtung und Dekoration ins beste Licht zu rücken. Durch eine ansprechende und neutrale Gestaltung der Räumlichkeiten ermöglicht man den Interessenten einen Bezug zu der Immobilie herzustellen, sodass sie sich sogleich vorstellen können, wie es wäre in der Immobilie zu wohnen. Dies beschleunigt den Verkauf und hilft oftmals auch einen besseren Verkaufspreis zu erzielen, da potenzielle Käufer das volle Potenzial der Immobilie erleben können.
Ebenfalls ermöglicht das Home Staging hochwertige Fotos für das Exposé aufzunehmen, wodurch die angebotene Immobilie schon vom ersten Moment an bedeutend mehr Aufmerksamkeit bekommt als Fotos einer komplett leeren Wohnung.

Natürlich ist Home Staging damit auch mit einer gewissen Investition verbunden. Da in den meisten Fällen ein Profi engagiert werden muss, sollten Sie die entsprechenden Kosten mit einplanen. Etwas günstiger ist da das digitale Home Staging. Dabei werden zunächst Bilder von den jeweiligen Räumlichkeiten aufgenommen und anschließend mit Hilfe von speziellen Programmen bearbeitet. Heutzutage greifen daher viele Makler und Verkäufer auf das digitale Home Staging zurück.

Worauf sollte beim Home Staging geachtet werden?

Wer Home Staging betreibt sollte immer darauf achten, dass zunächst Ordnung und Sauberkeit herrscht. Herumliegende Kleidung sollte aufgesammelt, Mülleimer geleert und schmutzige Oberflächen gesäubert werden. Des Weiteren zu beachten ist, dass die Einrichtung neutral, hell und leicht ist, so schafft man eine einladende Atmosphäre, lässt die Räumlichkeiten hochwertiger wirken und spricht eine größere Bandbreite an Interessenten an. Knallige Farben oder zu ausgefallene Muster können hingegen abschreckend wirken. Verzichten Sie ebenfalls auf dunkle oder schwere Möbel, dies verkleinert den Raum optisch und wirkt erdrückend.

Möchten Sie, dass die Räume noch etwas größer wirken, dann verwenden Sie helle und neutrale Wandfarben und sorgen Sie für möglichst viel Licht mit Hilfe von Lampen.
Zuletzt sollten auch alle persönlichen Gegenstände soweit möglich entfernt werden.

Vorsicht:
Auch wenn das Home Staging die Vorzüge der Immobilie in den Vordergrund stellen soll, sollten Sie vorsichtig sein. Das Home Staging entspricht keiner Sanierung und auch Mängel sollten nicht einfach vertuscht werden. Bleiben Sie stets ehrlich und weisen Sie vor allem auf größere Mängel hin.

Sie haben noch Fragen, oder wollen mehr zu diesem Thema wissen? Wir beraten Sie gerne! Melden Sie sich bei uns telefonisch, per E-Mail, oder kommen Sie spontan in unserem Büro in Buer vorbei. Wir freuen uns schon auf Sie!

Hinweis: Die in diesem Artikel gemachten Angaben und Empfehlungen ersetzen keine Beratung bei einem Experten und stellen nur Informationen ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit dar. Trotz gewissenhafter Recherche können Fehler nicht ausgeschlossen werden.

Weitere Beiträge

Smart Home – Die Zukunft des Wohnens

Saugroboter, Smartlocks und Co. Was vor ein paar Jahrzehnten reine Science Fiction war, ist nun die Wirklichkeit im Zuhause vieler Menschen. Sein Zuhause mit Technik

Standortfaktoren – Die Lage macht’s!

Wohnqualität und Immobilienwert Es gibt viele Faktoren, die den Wert einer Immobilie beeinflussen, doch ein Faktor gilt wohl als der Wichtigste: die Lage. Vor allem