Neuigkeiten zu EEG-Umlage & Heizkostenzuschuss

EEG-Umlage entfällt, Heizkostenzuschuss kommt

Die Energiekosten für Sprit und Heizung steigen auf Grund der aktuellen Lage immer weiter an und belasten Verbraucher und Verbraucherinnen enorm. Nun sollen Entlastungen kommen, die vor allem Personen, die Wohngeld beziehen, als auch Studierende und Azubis finanziell unterstützen sollen. Lesen Sie hier mehr.

EEG-Umlage, Heizkostenzuschuss

EEG-Umlage entfällt

Die EEG-Umlage trat im Jahr 2000 in Kraft und dient der Förderung des Ausbaus der erneuerbaren Energien. Nach einer ersten Senkung der Kosten im Januar dieses Jahres auf 3,72 Cent pro Kilowattstunde, sollen die Kosten zum 1. Juli 2022 nun komplett entfallen. Dabei soll zudem sichergestellt werden, dass diese Entlastung auch durch die Stromanbieter bei den Endverbrauchern ankommt.

Der Entfall der EEG-Umlage sollte ursprünglich erst 2023 stattfinden, wird aber aufgrund der aktuell stark angestiegenen Energiepreise vorgezogen. In Zukunft soll die Umlage komplett und dauerhaft aus dem Sondervermögen des Bundes finanziert werden. 

Allerdings werden auch kritische Stimmen laut, die eine Entlastung der Verbraucher und Verbraucherinnen allein aufgrund des Entfalls anzweifeln. Mehr zu dieser Kritik erfahren Sie unter anderem im Beitrag von haufe.de .

Heizkostenzuschuss verdoppelt

Neben dem Entfall der EEG-Umlage, soll auch ein höherer Heizkostenzuschuss zu einer Entlastung von einkommensschwachen Haushalten beitragen. Davon profitieren dann Bezieher und Bezieherinnen von Wohngeld, sowie Studenten die BAföG beziehen und Auszubildene mit Ausbildungsgeld. Insgesamt soll damit etwa 2,1 Millionen Menschen geholfen werden. Die Höhe des Heizkostenzuschusses hatte sich im Rahmen des steigenden Energiekosten im Vergleich zum ursprünglichen Entwurf verdoppelt.

Bei Haushalten, die Wohngeld beziehen wird der Zuschuss nach Haushaltsgröße gestaffelt werden und beginnt mit einem Betrag von 270€. Studierende, Auszubildene und Aufstiegsgeförderte erhalten hingegen einheitlich einen Zuschuss von 230€. Für den Erhalt des Zuschusses soll kein gesonderter Antrag gestellt werden müssen, und soll im Sommer ausgezahlt werden.

Wie viel diese Entlastungen letztlich bringen, bleibt abzuwarten. Eventuell kann es sich für Immobilienbesitzer mehr lohen, über eine energetische Sanierung ihrer Immobilie oder den Tausch der Heizungsanlage nachzudenken. Zum Thema energetische Sanierung finden Sie auf unserer Webseite informative Blogbeiträge und Ratgeber. Schauen Sie dort gerne vorbei!

Weitere Informationen finden zum Heizkostenzuschuss und zum Wegfall der EEG-Umlage finden Sie auf der offiziellen Seite der Bundesregierung:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/eeg-umlage-faellt-weg-2011728

https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/heizkostenzuschuss-2002324

Weitere Beiträge

Smart Home – Die Zukunft des Wohnens

Saugroboter, Smartlocks und Co. Was vor ein paar Jahrzehnten reine Science Fiction war, ist nun die Wirklichkeit im Zuhause vieler Menschen. Sein Zuhause mit Technik

Standortfaktoren – Die Lage macht’s!

Wohnqualität und Immobilienwert Es gibt viele Faktoren, die den Wert einer Immobilie beeinflussen, doch ein Faktor gilt wohl als der Wichtigste: die Lage. Vor allem